23. Dezember 2018

weihnachtliches... schei*** Weihnachtszeit


Bunte Lichter überall, Weihnachtslieder sogar im Supermarkt, da eine Einladung zum Glühwein, hier zum Plätzchenfuttern... und alle so vermeintlich besinnlich und glücklich und voller Vorfreuede. Alle?


Eine kaputte Lieblingskugel ist bisher das schlimmste, was diese Adventszeit für mich bereit hält. Das ist zwar doof... aber ersetzbar und auch noch genug Geld auf dem Konto um eine neue zu kaufen. Und damit geht es mir verdammt gut.










Vor sieben Jahren habe ich viele Stunden der Adventszeit mit Krankenhausbesuchen verbracht... bin mit meiner Familie wenige Tage vor dem Fest mitten in der Nacht in die Klinik geeilt. Gestorben ist mein Opa am 2. Weihnachtsfeiertag. Seit dem ist Weihnachten anders als früher...

Mir ist es wichtiger geworden, ich will meine Familie meine Freunde um mich haben, will das alles friedlich und geborgen ist... will, dass alles gut ist.



Andere erleben oder erlebten über Weihnachten die schlimmste Zeit ihres Lebens. Da ist nichts gut. Wünschen sich nichts mehr, als das es irgendwie vorbei geht, fühlen sich von all dem Heile-Welt-Getue fast verhöhnt.
... und auch denen sollten wir ein guter Gesprächspartner sein. Zuhören können, auch wenn es nicht um das tollste Geschenk und den leckersten Festschmaus geht. Denn zu Weihnachten gehören auch die ruhigen, die besinnlichen, die nachdenklichen Momente.











16. Dezember 2018

weihnachtliches... 3. Advent, der Baum steht



Pünktlich zum dritten Advent... drinnen der Baum, draußen der Schnee.





5. Dezember 2018

weihnachtliches... Adventskalenderwahnsinn

Ende November ist ganz Instagram voll mit Advetskalendern. Einer schöner und prächtiger als der andere. Paare übertrumpfen sich dabei die gegeseitig gepackten Päckchen noch aufwändiger zu füllen, Eltern erzählen davon, dass die Kinder dank Großeltern und Verwandschaft auch schon mal 2, 3 oder mehr Türchen öffnen können...

Kann ja jeder machen was er will. Ich mag die tradition des Adevntskalenders. Die tageweise Vorfreude in der stressigen Zeit. Fühle mich zurück erinnert als sich in unseren Säckchen liebevoll aufgeteilte Lego- oder Playmobilpackungen befunden haben.



Nur übertreiben muss man es ja auch nicht. Gibt es Geschenke doch eigentlich erst wenn das Christkind kommt. Ich habe uns oder besser mir dieses Jahr auch einen Adentskalender besorgt. Gekauft.. aber so, dass er auch im nächsten Jahr wieder als Deko herausgeholt werden kann.


Besonders gut gefällt mir darüber hinaus der `achtsame Adventskalender´. Bloggerin EmmaBee öffnet unter dem Titel zeit_statt_zeug jeden Tag ein Türchen des `Mitmach-Adventskalenders für mehr Achtsamkeit, innere Ruhe, Gelassenheit und Freude´.  Vielleicht ist auch für euch die ein oder andere Idee für die Adventszeit dabei.

4. Dezember 2018

weihnachtliches... 1. Advent

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...und so.


Auf den letzten Drücker in die Gärtnerei vor Ort... der Wunsch-Eucalyptus vergriffen, wird es eben einen anderer. Fast winzige längliche Blätter, die Indentifikation noch nicht abgeschlossen, beim binden des schlichten Kranzes roch allerdings alles danach, muss also welcher sein.

Die Dackelgirlande ist der Kinderseite der SonntagsFAZ und fügt sich doch recht harmonisch ins Bild. Und wenn es draußen, wie im letzten Jahr, schneien statt regnen würde, könnte Weihnachten eigentlich kommen.