15. Januar 2019

wochenrückblick... kw1+2

https://www.instagram.com/p/BsgNPiUHRZf/
 
gesehen… .Schnee... Ganz Süddeutschland versinkt im Schnee und ich freue mich über ein paar Zentimeter weiße Pracht. Klingt schräg, ist aber so. Daheim ist es nämlich grün, grau und nass!

gehört… laute Indie-Musik im Badezimmer... ein Neuzugang machts möglich. Die kleine Krachbox mag ich sehr!

gelesen… zweieinhalb Seiten Unter Leuten, irgendwie werden wir zwei immer noch nicht warm, aber ich bleib` dran.

getan… 0:01 Uhr Neujahrswienerwalzer in Wien getanzt. Hach!

gegessen… Rote Beete im Risotte, Kohl und Möhren aus´m Wok... Wintergemüse aus der SoLawi-Kiste.

getrunken… Bio Gin aus dem österreichichen Supermarkt, stand da rum, sah gut aus, wurde mitgenommen und schmeckt ganz gut.

gefreut… jeden Freitag ein gemütliches Beisammensitzen und Schlemmen. Einmal bei Freunden, einmal mit der Familie... und was machen wir nächsten Freitag?

geärgert…  dass ich rechts und links nicht mehr unterscheiden konnte... passiert mir eigentlich nie. Aber mitten in einer Nacht-Orientierungsrallye ist es auch einfach der falsche Zeitpunkt dafür. *grummel*

gelacht…  dass es am Ende trotzdem für einen Pokal  also eigentlich sogar zwei gereicht hat.

gedacht… UUUrlaub. Schon wieder urlaubsreif... vielleicht auch kein Urlaub, vielleicht einfach mehr Sonntage auf der Couch.

geplant… und gemacht, Spinning. Zum allerersten Mal... Morgens eine Mail zur Terminanfrage verschickt, Abends schon auf dem Rad gesessen. Und dafür mit dem Muskelkater der aus Hölle kam belohnt worden. 

gekauft… unter anderem neue Bremsgummis. Dank Online-Tips und Cutter war es kein Problem die über 30 Jahre alte Bremse meines Weihnachtsgeschenk-Rennrades neu zu bestücken. Die Original-Beläge werden leider nicht mehr produziert. 

geklickt… in den tiefen meines Blogs. Um eine neue Kategroie anzulegen. #maulwurfshügelstattmüllberge

nach einer wunderbaren idee von fräulein julia.

11. Januar 2019

wohnliches... die affenbande


Die Affen rasen durch den Wald,
Der eine macht den andern kalt,
Die ganze Affenbande brüllt:
Wo ist die Kokosnuß?
Wo ist die Kokosnuß?
Wer hat die Kokosnuß geklaut?

Bei den Kleinanzeigen haben sich die beiden versteckt. Eine der Anzeigen bei denen unter mehreren Fotos alles mögliche angeboten wird. Die beiden Affen ohne Preisangabe.. Mittlerweile habe ich mir angewöhnt einfach nachzufragen, welche Preisvorstellung den im Raum steht und die passte erstaunlich schnell für beide Seiten.

Klar, dem Großen fehlt ein Ohr, es ist KEIN Bojesen, dafür sind Augen und Ohren falsch ausgeführt. Der Kleine hat einen "Japan" Mini-Aufkleper auf dem Popo... irgenwann bekomme ich heraus woher die beiden stammen. Alt sind sie zieeeemlich sicher, knuffig auf jeden Fall.  

Im Netz findet man einen vergleichbaren Großen mit der Kennzeichnung "HS" datiert auf 50er/60er-Jahre. Falls noch jemand Tips und Ideen zur Herkunft der beiden hat, nur her damit.

9. Januar 2019

#solawi ... Wintergemüse!! ...und jetzt?

Mit ein Grund mich an der SoLawi zu beteiligen war, etwas mehr Kreativität in die Küche zu bringen. Wie oft stand ich im Supermarkt vor`m Gemüseregal und griff immer und immer wieder nach den gleichen Dingen. Salat, Tomaten, Avocado, Kohlrabi, Karotten, Kartoffeln. Saisonbedingt Erdbeeren oder Feldsalat, je nachdem. Schmeckt, ist gesund... aber...
In meiner ersten SoLawi-Kiste waren Kartoffeln, Karotten, Lauch... puh bis dahin ist es einfach. Knollensellerie, Rote Beete, Weißkohl... Wintergemüse halt. Alles was sonst noch gebraucht wird kann ich natürlich dazu kaufen, aber etwas von "meiner" Ernte wegzuwerfen wäre echt hart.

Den Endgegner also zuerst, die Rote Beete (das längliche Ding links in der Mitte und ja, die sind nicht immer Kugelrund). Macht Flecken, schmeckt gekocht aus´m Glas oder im Salat ganz gut... aber so direkt aus der Erde?
Gummihandschuhe habe ich parat, doch wie war das mit dem #plastikfrei? Gummihandschuhe also nach dem benutzten abwaschen und aufheben. Unterlage drunter. Schälen... Klappt eigentlich besser als gedacht.
Das passende Rezept hatte ich vorher schon rausgesucht, Weltbestes Rote-Beete-Risotto - Nicht nur farblich ein Knaller! von Mias Blog Küchenchaotin. Na wenn das kein ansprechendes Werbeversprechen ist.
Die Rote Beete kommt gemeinsam mit Rosmarin und Honig ins Risotto... das Ergebnis hat `ne spitzen Farbe und erhält die Auszeichnung wiederholbar. Fotos gibt´s bei Mia, sah bei uns nämlich ganz genau so aus und ratzfatz aufgefuttert.

Der Kohl... wird die Herausforderung für morgen Abend. Mal schauen, welches Rezept sich dafür finden lässt.

http://maulwurfshuegelig.blogspot.com/p/maulwurfshuegelstattmullberge.html

1. Januar 2019

persönlches... frohes neues!


Auf ein Neues... noch etwas grau, noch etwas vernebelt, rückt es noch nicht ganz raus mit dem was es bringen wird. Lassen wir uns überraschen und sorgen einfach dafür, dass es ein ganz wunderbares wird!



23. Dezember 2018

weihnachtliches... schei*** Weihnachtszeit


Bunte Lichter überall, Weihnachtslieder sogar im Supermarkt, da eine Einladung zum Glühwein, hier zum Plätzchenfuttern... und alle so vermeintlich besinnlich und glücklich und voller Vorfreuede. Alle?


Eine kaputte Lieblingskugel ist bisher das schlimmste, was diese Adventszeit für mich bereit hält. Das ist zwar doof... aber ersetzbar und auch noch genug Geld auf dem Konto um eine neue zu kaufen. Und damit geht es mir verdammt gut.










Vor sieben Jahren habe ich viele Stunden der Adventszeit mit Krankenhausbesuchen verbracht... bin mit meiner Familie wenige Tage vor dem Fest mitten in der Nacht in die Klinik geeilt. Gestorben ist mein Opa am 2. Weihnachtsfeiertag. Seit dem ist Weihnachten anders als früher...

Mir ist es wichtiger geworden, ich will meine Familie meine Freunde um mich haben, will das alles friedlich und geborgen ist... will, dass alles gut ist.



Andere erleben oder erlebten über Weihnachten die schlimmste Zeit ihres Lebens. Da ist nichts gut. Wünschen sich nichts mehr, als das es irgendwie vorbei geht, fühlen sich von all dem Heile-Welt-Getue fast verhöhnt.
... und auch denen sollten wir ein guter Gesprächspartner sein. Zuhören können, auch wenn es nicht um das tollste Geschenk und den leckersten Festschmaus geht. Denn zu Weihnachten gehören auch die ruhigen, die besinnlichen, die nachdenklichen Momente.











16. Dezember 2018

weihnachtliches... 3. Advent, der Baum steht



Pünktlich zum dritten Advent... drinnen der Baum, draußen der Schnee.





5. Dezember 2018

weihnachtliches... Adventskalenderwahnsinn

Ende November ist ganz Instagram voll mit Advetskalendern. Einer schöner und prächtiger als der andere. Paare übertrumpfen sich dabei die gegeseitig gepackten Päckchen noch aufwändiger zu füllen, Eltern erzählen davon, dass die Kinder dank Großeltern und Verwandschaft auch schon mal 2, 3 oder mehr Türchen öffnen können...

Kann ja jeder machen was er will. Ich mag die tradition des Adevntskalenders. Die tageweise Vorfreude in der stressigen Zeit. Fühle mich zurück erinnert als sich in unseren Säckchen liebevoll aufgeteilte Lego- oder Playmobilpackungen befunden haben.



Nur übertreiben muss man es ja auch nicht. Gibt es Geschenke doch eigentlich erst wenn das Christkind kommt. Ich habe uns oder besser mir dieses Jahr auch einen Adentskalender besorgt. Gekauft.. aber so, dass er auch im nächsten Jahr wieder als Deko herausgeholt werden kann.


Besonders gut gefällt mir darüber hinaus der `achtsame Adventskalender´. Bloggerin EmmaBee öffnet unter dem Titel zeit_statt_zeug jeden Tag ein Türchen des `Mitmach-Adventskalenders für mehr Achtsamkeit, innere Ruhe, Gelassenheit und Freude´.  Vielleicht ist auch für euch die ein oder andere Idee für die Adventszeit dabei.