25. Juli 2016

samstagskaffee... #-liebe

um die ecke gibt es einen kleinen, aber feinen design-schnipp-schnapp-laden namens noord. unter der woche führt der weg mit der straßenbahn daran vorbei, bleibt oft nur der kurze blick ins schaufenster auf all die schönen dinge.
schon vor ein paar tagen auf einer dieser fahrten entdeckt, im regal, direkt neben der eingangstüre, playtype becher. die schlichten weißen porzellanbecher von denen im winter bereits einer aus kopenhagen eingezogen ist. auf punk sollte eigentlich disco folgen... schlussendlich ist es der hashtag-becher geworden.

häsch..was? wird sich der ein oder andere fragen...

# sprich [ˈhæʃtæɡ]

`...mit einem vorangestellten Rautezeichen markiertes Schlüssel- oder Schlagwort in einem [elektronischen] Text...´ Duden

hashtags sind im netz beinahe überall zu finden. in den sozialen medien wie instagram und facebook  aber auch bei twitter werden sie zur verschlagwortung genutzt. er einen text formuliert setzt die begriffe entweder direkt in den fließtext oder anschließend darunter. klickt der leser nun auf einen der begriffe, bekommt er andere fotos oder beiträge angezeigt, die ebenso verschlagwortet wurden.


zum ausprobieren einige der hashtags die das obige bild am samstag bei instagram begleiteten...
#gibtshaltkaffeeschwarz #coffeeholic #coffee #coffeegram #coffeelife #kaffeepause #aeropress #aeropresscoffee #pilea #grünzeug #interior #interiør #holzbrettchen #selbstgesägt #coffeemug #röstmeister #playtype


oft führen sie zu anderen bildern zum thema... manchmal erzählen sie aber auch einfach ein wenig mehr zum bild...
#spiegelungimfensterdeshausesimhinterhofscheintdurchsklofensteraufdieflurwand

... oder so.



19. Juli 2016

#netzfund... die zeit eiskarte

lust auf eis, aber keine ahnung wohin? das zeit magazin hilfhttp://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/30/eisdielen-deutschland-abstimmung-deutschlandkarte

18. Juli 2016

wochenrückblick... kw 28

wo kam eigentlich der wochenrückblick hin...? muss irgendwie verloren gegangen sein die letzten wochen... monate...

https://www.instagram.com/maulwurfshuegelig/

gesehen… das erste stoffel-konzert des jahres. vier wochen festival direkt vor der haustüre, jetzt beginnt der sommer!

gehört… philipp dittberner liegt gerade auf dem plattenspieler.


gelesen… emotion und deli. kaffee, couch, nettes magazin... gute mischung.


getan… endlich wieder an der nähmaschine gesessen... bilder gibt´s die tage. 


gegessen… papadam mit rote-beete-chutney und naanwich... mit chicken tikka masala. lecker.


getrunken… lillet vive, nicht so süß... passt gut in den sommer. und #samstagskaffee in der frankfuerter pause.

gefreut… dass mein päckchen von philuoko angekommen ist... jetzt brauche ich nur noch eine 40x40er kissen. :-)

geärgert… darüber was menschen menschen an tun... fürchterlich.

gelacht… mhhh.



gedacht… ich glaub´ ich brauche urlaub. 

geplant… keinen urlaub... sollte ich vielleicht mal machen...

gekauft… einen neuen stuhl... kleinanzeigen mal wieder...


geklickt… watchadoo... musste mir ja anschauen, wie die anderen das so gemacht haben bevor ich selbst vor die kamera bin.


nach einer wunderbaren idee von fräulein julia.

13. Juli 2016

grünzeug... pflanzen adoptieren

pflanzen sind lebewesen... im biologieunterricht so gelernt. besteht aus zellen, pflanzt sich fort, besitzt einen stoffwechsel... und war da nicht noch was mit bewegung, der ausrichtung zum licht? so in etwa.

fern liegt es hier eine diskussion über massenpflanzenhaltung, industrielle produktion und pflanzentod zu starten... auch reichen die fenster der wohnung nicht aus um eines zur pflanzenreha umzufunktioneren, wie es die mutter einer freundin gemacht hat.
und doch scheint es da irgendeine moralische hürde zu geben, die verhindert völlig fertige pflanzen einfach in die tonne zu kloppen. es war einmal ein ficus... vom kinderzimmer über studentenbude bis in die jetzige wohnung... irgendwann musste er dennoch ausziehen. der kahle stamm, das einzelne blatt passten nicht mehr zu mir. ich habe ihn damals ausgesetzt. vor der tür, im grünstreifen...und war heil froh, als nach weniger als einem tag jemand mitleid und sich seiner angenommen hatte.

doch es geht auch anders...  
botanoadopt vermittelt adoptivpflanzen... wer sich nicht mehr in der lage fühlt sich um seinen schützling zu kümmern kann ihn hier zu adoption freigeben. wer auf der suche nach neuen mitbewohnern ist, kann ihnen eine heimat geben. 


um pflanzen weggeben aber auf andere art geht es beim @stecklingkreisel auf instagram einer tauschbörse für pflanzennachwuchs. hier werden stecklinge und ableger vermittelt. eine möglichkeit die eigene pflanzensammlung ganz ohne besuch in gärtnerei oder baumarkt zu erweitern.


noch einen anderer weg wurde vergangene woche bereits gezeigt...  pflanzenshopping auf dem kleinanzeigenportal. klappt auch... und dem pflänzchen geht´s prächtig.

9. Juli 2016

samstagskaffee... unterwegs in frankfurt


wochenende ... endlich zeit für die sachen, die wirklich spaß machen. am liebsten schönes plätzchen suchen, ein wenig leute gucken und dazu leckeren kaffee genießen.
#samstagskaffee in seiner schönsten form.


in den letzten jahren hat sich in frankfurt in sachen kaffeekultur einiges getan. guter kaffee zeichnet sich nicht mehr allein dadurch aus, dass die milch einigermaßen passabel aufgeschäumt, mit schablone und kakao ein herzchen gestreut oder das ganz mit sirup verpanscht wurde.


hier geht es um das vor allem um den kaffee selbst. den röstgrad, teils selbstgeröstet, optimale wasser- bzw kaffeemengen... die brühmethoden von handfilter, aeropress oder frenchpress völlig unterschiedlich, doch alles mit einem ziel. aus dem produkt das beste herauszuholen. das alles läuft unter dem namen `third wave coffee´. mehr details dazu ein andermal, schließlich will man bei dem wetter am liebsten nichts wie raus...


aniis - raum für kaffeekultur - hanauer landstraße 82 - ostend - samstags offen bis 17:30 - mehr...


bunca - kirchnerstraße 4 - innenstadt - samstag offen bis 17:30





holy cross brewing society - fahrgasse 7 - innenstadt - samstags offen bis 19 Uhr - mehr...


hoppenworth + ploch - friedberger landstraße 86 - nordend - samstags offen bis 19 Uhr - mehr...


kaffeewerk espressionist - europaallee - europaviertel - samstags offen bis 17 Uhr




the espresso bar - schäfergasse 42-44 - innenstadt - samstags offen bis 21 Uhr






auswahl gibt es also reichlich... sollte noch einer fehlen.. nur her damit.

6. Juli 2016

grünzeug... #pilea

in der grünzeugabteilung der örtlichen baumärkte, nichts zu finden. gartencenter... fehlanzeige. also in die Gärtnerei die anfang des jahres so sehr mit kühlschranktauglichen pflänzen überraschte...

`entschuldigen sie, ich bin auf der suche nach einer pile-a?...´
`einer WAS?´
ein klick auf instagram... #pilea ... `nach so was...´ hunderte beispiele tummeln sich auf dem display
`ach eine piilääää! die gibt´s nicht mehr... total altmodisch, die gab es während meiner lehrzeit viel. das ist jetzt 30 jahre her...´
schiebt das handy rüber zur kollegin. beide schmunzeln...

tootaaal altmodisch... vielleicht ist genau das das geheimnis hinter dem momentanen aufstieg des schlichten grünen pflänzchens welches mit liebevollen namen wie Bauchnabel-,  hubschrauber- oder ufopflanze bedacht wird.

was im laden nicht zu kaufen ist, bietet das netz doch sicher. auf einem kleinanzeigenportal werden immer wieder ableger verkauft. vor einer weile ein kurzer schriftverkehr, nie wieder etwas gehört. ein zweiter anlauf. etwas bedenken... online eine pflanze bestellen, dazu noch von privat? was wenn am ende mehr welker spinat als zierpflänzchen ankommt?

samstag klingelt der postbote. etwas unbeholfen mit dem päckchen hantiert, landet es nach zweifachem salto unten auf dem treppenabsatz. was bisher nicht spinat war ist es vermutlich spätestens jetzt...
glück gehabt...
der verkäufer hatte nicht nur bei der aufzucht ein händchen für des kleinen grüns, sondern hat es auch gut umsorgt verpackt. das blattwerk geschützt die erde noch feucht. also schnell den rest noch vorhandener blumenerde aus dem haushalt zusammengekratzt, die frisch geputzte küche dabei zurück in totale chaos gestürzt und den neuzugang eingetopft... da steht sie nun.

wie gut, dass ich nienieniewieder grünzpflanzen in meiner wohnung haben wollte... hüstel. habe die tage irgendwo einen post dazu gelesen... wie in einen haushalt aus dem einst alles grün verbannt wurde nach und wieder topfpflanzen einziehen, zuletzt ein feigenbaum. wenn ihn finde verlinke ich ihn noch.

4. Juli 2016

samstagskaffee... wenn schon, dann schön

meditative übung des samstags... lappen eintauchen, auswringen, in gleitenden bewegungen wischen, und von vorne beginnen... putzen kann so schön sein. ähm...
naja... putzutensilien können schön sein.
auch mit dem risiko direkt eingewiesen zu werden, aber pinker lappen, grellwasauchimmerfarbene flasche mit reiniger... und am ende riecht alles nach plastikgrapefruit *uargs* für mich lieber nicht...


was das alles mit kaffee zu tun hat? den gab es mittendrin, denn wenn ich schon mal damit beginne, dann kann das dauern. bilderrahmen abstauben, zurückstellen, nee lieber wo anders hinstellen... aber wenn man alles einmal aufgehoben und umgeräumt hat, hat man mit der zeit auch alle staubigen ecken entdeckt.
selbst auch wenn langsam der eindruck entsteht... der frühjahrsputz war nicht das letzte mal, dass hier sauber gemacht wurde.


... und bevor fragen auftauchen... ich frage noch woher das schwarze schwammtuch kommt. habe es nämlich geschenkt bekommen (ja, es gibt leute die schenken mir schwammtücher zum geburtstag) und habe mich auch noch sehr darüber gefreut.
wer nicht so lange warten mag... habe die tage im netz gelesen, dass es leute gibt die mit schwarzer textilfarbe einen jahresvorrat bunter schwammtücher einfärben. ob das klappt? keine ahnung, fand die idee aber auf jeden fall sehr sympatisch.