28. Mai 2015

grünzeug... urban jungle bloggers

eigentlich verpönt... gelten grünpflanzen doch unter architekten als indikator für schlecht geplante räume. ist die übrige ecke nicht nutzbar, stellt man eben einen blumentopf hin. 

besonders beliebt, riesige angetrocknete hydrokultuen in den öffentlich zugänglichen foyers großer unternehmen.oder  der klägliche ficus, der seit jugendtagen von wohnung zu wohnung wandert... schlimmer noch, die gut gepflegte version die ein drittel des wohnzimmer einnimmt.

hin- und hergerissen daher von der grünen welle die aktuell durch netz und hochglanzmagazine schwappt. schon 2013 auf der möbelmesse in köln darüber gestolpert... zimmerpflanzen ohne ende. der blumentopf hat es zurück in den wohnraum geschafft.

in den blogs trifft man immer wieder auf ähnliche motive... großblattrige topfpflanzen, sukkulenten in jeder form, aquarellzeichnungen wie aus dem botaniklehrbuch. bunt ist nach wie vor dem schnittgrün vorbehalten.
 http://www.urbanjunglebloggers.com/bloggers/
die urban jungle bloggers gehen etwas darüber hinaus. igor und judith geben monatlich ein motto heraus und sammeln die ergebnisse auf ihrer seite. stylingideen, DIYs, usw.

das aktuelle motto lautet "show your plant gang"...
was nun tun... mit der grünem welle die unausweichlich über die bloggerwelt schwappt?

die gang ist eher zierlich und mit klitzekleinen ausnahmen essbar. denn küchengrün geht immer... wird gehegt und gepflegt und wenn sich doch mal kein ferienpflegeplatz findet, dann wird es eben schnell noch gegessen, getrocknet oder eingefroren.

ob sich damit auch zukünftig die ideen der urban jungle bloggers umsetzen lassen? probieren wir´s mal.

Kommentare:

  1. küchenkräuter gehen wirlich immer ... und das Schränkchen ist ja ein Traum..

    AntwortenLöschen
  2. Wir freuen uns über jedes bisschen Grün, Julia. Auch das essbare aus der Küche!! Danke Dir für die kleine Plant Gang bei Dir zuhause!! Und willkommen bei den Urban Jungle Bloggers!

    AntwortenLöschen
  3. Watt ein Grün hier! Vor allem duftet deins ja auch noch gut, da ist dann nichts mehr mit architektonischer Fehlplanung. Der Farn gefällt mir aber trotzdem noch besser als jedes Kraut :) Ach und der Schrank...

    AntwortenLöschen
  4. Watt ein Grün hier! Vor allem duftet deins ja auch noch gut, da ist dann nichts mehr mit architektonischer Fehlplanung. Der Farn gefällt mir aber trotzdem noch besser als jedes Kraut :) Ach und der Schrank...

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm yummy herbs in your home! They smell so nice too! Thanks Julia for showing us your edible plantgang :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, immer diese Vorurteile!! Architekten sind ja so straight, gut geplante Räume, keine Pflanze, nix mit Deko oder so und schon gar keine Vorhänge!!! Geht ja gar nicht! Ich hasse dieses Gehabe - als Architektin darf ich das sagen, oder? ;)
    Ich finde Pflanzen, Deko und Stoffe gehören auf jeden Fall dazu und deshalb gefällt mir auch Deine Plant-Gang sehr! Klasse arrangiert hast Du sie! Ich schicke Dir liebe Grüße so von Kollegin zu Kollegin ;) und wünsche Dir einen tollen Sonntag! Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Auch deine kleine Gang ist es ganz wunderbar. Bei mir sind es auch nur kleine pro Zimmer. Aber die Urban Jungle Bloggers inspirieren für moderne Arrangement. Ich glaub ein wenig hab ich mich angesteckt. Langsam, aber irgendwie ;-) Sonnige Grüße aus Dresden! Antje

    AntwortenLöschen