22. September 2015

helden des alltags... gastgeber

viel zu oft stehe ich mir da selbst auf den füßen... da wird eine einladeung erst gar nicht ausgesprochen, weil die befürchtung besteht, dass die runde nicht zueinander passt, vielleicht ja gar niemand kommen will. wird an der haustüre abgewimmelt, weil die wohnung gerade nicht ganz so aussieht wie man sie eigentlich zeigen will...

und doch gibt es sie, die die das mit scheinbarer leichtigkeit hinbekommen. völlig egal ob zum großen fest geladen oder bloß spontan ein glas wein in die hand gedrückt wird. ob nach restaurant und kneipenrunde einfach die zweite betthälfte angeboten oder ein ganzes wochenende lang das gästezimmer bereit gestellt wird... für mich mehr als nur helden des alltags.

ganz fest nehme ich mir vor... weniger darauf zu achten, dass alles perfekt ist und dafür einfach öfter zu machen. fühlt euch herzlich eingeladen...

Kommentare:

  1. Ohje, damit hast du jetzt sicher etwas losgetreten ;). Ich hoffe es klingelt jetzt nicht nur noch an deiner Haustür und spontan steht Besuch davor :). Ich weis aber was du meinst. Mir geht es ganz häufig genauso. Da spreche ich eine Einladung erst gar nicht aus, aus lauter Befürchtung was für einen Rattenschwanz das mit sich zieht. Allen voran das Aufräumen ;). Verrückt eigentlich, denn e i g e n t l i c h wurde aus den Spontanbesuchen meistens der schönste Besuch, weil eben kein Rattenschwanz mit dran hing. Liebe Grüße zu dir, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Gute Gastgeber gibt es viel zu wenig. Da will ich mich nicht ausnehmen, denn Spontanität beim Besuch mag ich auch nicht so sehr ;) Wenn es dann aber doch klingelt, bekomm ich das Alltagschaos auf dem vierstöckigen Weg der Gäste hin und hab den Kaffee vermutlich schon gemahlen. Geplant hab ichs dann aber lieber und geb mir ziemlich viel Mühe.
    Sollte es mich nach Frankfurt verschlagen, dann komm ich gern auf einen Kaffee bei dir vorbei ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das finde ich einen wunderbaren Vorsatz. Bei mir ist oft die Zeit das Hindernis Leute einzuladen. Aber sollte man sich nicht gerade für diese Zeit mit Freunden die Zeit nehmen? Und es macht immer so viel Spaß Leute da zu haben und ein bisschen zu verwöhnen. Und wenn es nur ein Glas Rotwein und Chips sind. ;)
    Danke für diesen Anstoß, nochmal liebste Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen