20. Oktober 2015

gezeichnetes... kind of art

mit kinder zu malen oder zu zeichnen ist großartig. ganz egal ob vorgemalt, mitgemalt oder selbstgemalt... irgendwann springt meist der funke über und ungebremste kreativität findet den weg auf blatt.
als an einem der vergangenen wochenenden das nachbarskind des wunsch nach wasserfarben malen äußerte war ihr vermutlich nicht klar, dass sie nach dem apfelbaumspiel (ja, das kann ich jetzt auch) und jeder menge zusammen angeschauter bücher, das gefunden hatte was mir am meisten spaß macht.
so wurden neben bunten laubblättern und reichlich kastanien auch beide hände beidseitig bemalt. und als wir eigentlich längst fertig und das kind zwecks abendessen dem der nächten waschgelegenheit nahegebracht werden sollte, entstand noch schnell ein kleines kunstwerk auf papier. ganz ohne das so heiß geliebte rosa... dafür mit reichlich blaunuancen.

große freude, dass ich es mit nach hause nehmen durfte... denn zwischen zwei bilderleisten geklemmt macht es sich im wohnzimmer ganz hervorragend.

damit reihe ich mich nun ausnahmsweise mal in die kinderkunst ein, die dienstags bei puiluko gesammelt wird

Kommentare:

  1. Bäm! Kinderkunst finde ich ja immer wieder klasse. Ich habe vor etlichen Jahren einen einfachen gezeichneten Baum vom Neffen bekommen. Den mag ich einfach nicht wegpacken, obwohl er eigentlich so gar nicht reinpasst ;)
    Jetzt muss ich aus Interesse glatt noch fragen, ob das deine how to do Bilderleisten sind? Ich hatte da nämlich etwas vorbereitet :D
    Ich hoffe deine Genesung schreitet voran.
    Die besten Grüße von der Küste zu dir..

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Bild! Gefällt uns gut und könnte auch glatt von einem erwachsenen Künstler stammen.

    AntwortenLöschen