20. Dezember 2014

samstagskaffee... markt und so

aus dem haus geflüchtet, aufs rad geschwungen, gerade so fünfzehn minuten vor ladenschluss die örtliche postfiliale erreicht... um festzustellen, dass achtunddreissig menschen mit selber idee, jedoch etwas schneller, die vorderen plätze in der warteschlange eingenommen hatten. *grummel*
daher planänderung... das päckchen muss warten. aber wenn schon in der ecke, dann zumindest der gang über den markt.
gerettet ist der tag, als es tatsächlich klappt die noch für montag benötigten entenbrüste zu erobern. männliche oder weibliche brust? ähh... ja, gibt es tatsächlich. unterscheiden sich in der größe. reservieren, sprint zum geldautomat, nächste schlange... der vorraum quillt geradezu über. durchs marktgeschlängel zurück. passt. anschließend noch berge von feldsalat und sontigem grün dazugepackt.

das vegane café sieht zwar süß aus. sehen aber zu viele andere ebenso. daher... samstagskaffee daheim.

Kommentare:

  1. Viel Spaß beim Zubereiten von Ente und Grünzeug :-)
    Schönen vierten Advent, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  2. Dann wärst du beinahe mit der toten Ente im Beutel ins vegane Café gegangen :D
    Lass sie dir schmecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D :-D :-D großartig...
      der widerspruch war mir in dem moment gar nicht bewusst. aber du hast natürlich völlig recht.

      Löschen
  3. Ich wage mich nicht mehr ins Getümmel der Stadt und bleibe brav in der Provinz. Schön, dass du es geschaft hast. lg Regula

    AntwortenLöschen