18. Februar 2014

helden des alltags… die fleissige

seit jahren unangefochtener (super)held des alltags.
ganz unscheinbar verschwindet sie in der küchenzeile. macht sich ab und an durch ein rotes lämpchen bemerkbar. verrichtet so seit jahr und tag unglaublich fleissig ihre dienste. kein murren kein knurren, ganz genügsam… ab und an etwas salz.

nur das eine, da besteht die drauf, ab und an ein- und ausgeräumt zu werden.

Kommentare:

  1. Meine Heldin murmelt auch gerade vor sich hin ;)
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  2. was würde ich nur ohne diese Heldin tun?

    AntwortenLöschen
  3. göttlich. meine erste eigene anschaffung nach dem auszug war eine spülmaschine :-) und sie läuft bis heute fleißig und erleichtert mir den alltag! ganz großartig!

    AntwortenLöschen
  4. Ich geb unsere auch nie wieder her...sie fügt sich aktuell nicht ganz so perfekt ein, aber das macht nichts, wir sind tolerant ;)
    Und auch, wenn sie Gläsern und Messern nicht ganz so gut tut (die bekommen dann eine Handwäsche), alles andere überlasse ich ihr gerne :)

    AntwortenLöschen
  5. Heldin unserer Generation, der davor und der davor ja auch schon. Sie ist unglaublich genügsam und leistet so viel - Ich mag deine Heldin!

    AntwortenLöschen
  6. Großartig!!!! Und die Küche ist sofort aufgeräumt!!! Toll!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Das glaube ich dir sofort, ich habe leider keine und spüle noch alles von Hand...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Thema! Als Mama kann ich dazu noch einiges liefern...
    Die erste Spülmaschine kam mit deiner Geburt in unseren Haushalt. Papa besuchte uns beide im Krankenhaus und brachte nicht wie die anderen Väter Rosen, sondern ein Spülmaschinenprospekt mit...Was hälst du von dieser?...Nun ja, so ist er und wir lieben ihn noch heute, auch wenn es seitdem (glücklicherweise) schon viele neue Spülmaschinen gab und selten Rosen.
    Oder...Klein-Julia lernt sprechen..."Mama macht"...Juhu, das Kind kann 2-Wort-Sätze sprechen...ein wichtiger Entwicklungsschritt...aber warum muss ich nun 250 Mal am Tag diese Frage beantworten?...Mama kocht....Mama räumt die Spülmaschine ein...Mama räumt die Spülmaschine aus....Noch heute sehe ich dich, wie du vor der Maschine stehst und endlos fragst...Heute frage ich - oder lese deine tollen Blog. Danke.

    AntwortenLöschen