25. März 2013

geblättertes... stadt aspekte

in der bahnhofsbuchhandlung stehend auf der suche nach etwas lesbarem für die fahrt. 
`die Seite die man nicht sofort erkennt... die sich in der täglichen Routine nicht offenbart... die unter der Oberfläche der urbanen Landschaften schlummert.´

mit geschichten über `train-friends´ in mumbai. wie extra für frauen eingerichtete zugabteile [eigentlich vor allem zu deren sicherheit] dafür sorgen, dass freiräume entstehen, die es im indischen alltag sonst kaum gibt. 

mit der frage wie deine stadt riecht... bratwurst, benzin, aufregend, leicht oder beruhigend?

plötzlichen richtungswechseln

oder dem artikel über den zusammenhang zwischen zentralheizungen und zimmerpalmen. über ausgesetzte zimmerpflanzen und warum es uns so schwer fällt pflanzen wegzuschmeißen... `Auf dem Recycling-Hof in Hamburg St. Pauli kann man Pflanzen übrigens für zwei Euro das Stück entsorgen lassen.´


auf dem von mir so geliebten dicken papier, als matter druck mit großartigen fotos, spannenden themen und guten texten... die erste ausgabe mit crowdfunding-kampagne [sagt euch schwarmfinanzierung etwas...? ] finanziert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten