27. Januar 2015

helden des alltags... vor 70 jahren

helden...sind die, die sich auflehnen, wenn unrecht geschieht.

lange gegrübelt... ob das thema hier rein passt. wer schöne, seichte unterhaltung sucht, der sollte heute direkt eins weiter klicken und morgen wieder vorbei schauen. das schöne wird zurück kommen, versprochen....

aber heute hängen die gedanken irgendwie wo anders.

zugegebenermaßen war ich lange genervt. von der hundertsten wiederholung im geschichtsunterricht. was? schon wieder zweiter weltkrieg? zahlen, fakten aber auch geschichten. das leben der anne frank, die welle... nicht, dass unsere lehrer sich nicht alle mühe gegeben hätten... doch irgendwann setzte das bockige gefühl ein, sich nicht immer wieder für etwas entschuldigen zu wollen, was zwei generationen vor mir passiert ist.

heute, ist die sicht um eine erfahrung reicher... vielleicht liegt es an ein wenig mehr lebenserfahrung mehr nuancen zulassen zu können, ganz sicher hat aber eine reise im jahr 2012 damit zu tun.
wenn die bilder aus dem geschichtsbuch plötzlich real werden, wenn man mitten drin in dem steht, was man nur aus reportagen kennt. dann setzt ein umdenken an.



weiterhin möchte ich mich für nichts entschuldigen, was ich nicht getan habe. das kann ich gar nicht. aber ich kann versuchen achtsam zu sein, damit so etwas nie, nie wieder passieren kann. nichts verharmlosen, nichts verdrängen...

Kommentare:

  1. Gänsehaut! Die Bilder kochen in mir immer die Emotionen hoch. Deine Worte sind sehr wahr und irgendwie darf es neben dem ganzen Schön, auch mal ehrlich und wichtig sein.

    AntwortenLöschen